Sturzfluten, Sedimenteinträge und Risikoanalyse

Extreme Starkregenniederschläge können Sturzfluten auslösen, die vor allem in landwirtschaftlich geprägten Regionen zu Wassererosion und Schlammeinträgen in die Ortslagen führen. Die Folge sind große Schäden auf Ackerflächen und an infrastrukturellen Einrichtungen. Gemeinsam mit unserem Partnerunternehmen Mitteldeutsches Institut für angewandte Standortkunde und Bodenschutz (MISB) analysieren und bewerten wir unter Berücksichtigung der natürlichen und agrarstrukturellen Rahmenbedingungen Ursachen, Risiken und Auswirkungen von Sturzfluten und erosiven Sedimenteinträgen. Ziel unserer Analysen ist die Erarbeitung von Maßnahmenkonzepten zur Verminderung der Risiken. Hierbei setzen wir auf umfassende GIS-Analysen und moderne Methoden der Umweltsystemmodellierung sowie auf detaillierte Monitoring- und Kartierungsmethoden, um die Vor-Ort-Situation exakt erfassen zu können.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Daniel Wurbs
Telefon: 0345-27999700
E-Mail: wurbs@geoflux.de

Relief-, Abfluss- und Klimaanalyse

  • Aufbereitung digitaler Geländemodelle
  • GIS-gestützte Ausweisung von Abflussbahnen und Fließwegen
  • Erfassung vorhandener Fremdwasserzuflüsse
  • Ausweisung von Übertrittspunkten (Hotspots) und Teileinzugsgebieten
  • Verifizierung von Abflusssbahnen anhand von Luftbildern und historischen Karten
  • Klimaanalyse und Ausswertung ereignisbezogener Niederschlagsdaten
  • Erstellung von Modellregen in Abhängigkeit von Wiederkehrzeit und Andauer
Reliefanalyse und Ausweisung Teileinzugsgebiete
Reliefanalyse und Ausweisung Teileinzugsgebiete

Geländeaufnahme Boden und Landschaft

  • Identifizierung von Lage und Ausmaß vorangegangener Erosions- und Sturzflutereignisse
  • Vor-Ort-Erfassung Agrar- und Bewirtschaftungsverhältnisse
  • Aufnahme und Erfassung landeskultureller Elemente
  • Bodenkundliche Kartierung und Bodenbewertung
  • Ausgrenzung potenzieller Räume für Maßnahmenplanungen
Geländeaufnahme Boden und Landschaft
Geländeaufnahme Boden und Landschaft

Erosions- und Abflussmodellierung

  • Einsatz gekoppelter Erosions-Flussgebietsmodelle
  • Langfrist- und Kurzzeitsimulation für Ist-Ereignisse und Niederschlagsszenarien
  • Erosions- und Sedimentfrachtmodellierung nach ABAG und RUSLE
  • Bewertung von Gesamt- und Scheitelabflüssen an Hotspots
  • Wirksamkeitsanalyse des Maßnahmenkonzeptes
Erosions- und Sedimentfrachtmodellierung
Erosions- und Sedimentfrachtmodellierung

Maßnahmenplanung und Informationsaustausch

  • Auswertung und Bewertung historischer Nutzungs- und Entwässerungsverhältnisse
  • Erarbeitung Maßnahmenkonzept für Bewirtschaftungsmaßnahmen und landesstrukturelle Planungen
  • Empfehlung ingenieurtechnischer Maßnahmen
  • Dimensionierung und Kostenschätzung
  • Erstellung Maßnahmenpläne
  • Fachgespräche und Erfahrungsaustausch mit Kommunen, Bewirtschaftern und Behörden
Planung erosionsmindernder Maßnahmen
Planung erosionsmindernder Maßnahmen